Café Royal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Website weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Royal Night Out in London

Aller royalen Dinge sind drei: Cocktails, Dinner und Jazzmusik

Buckingham Palast, London Eye, Tower Bridge, Big Ben: Londons Sehenswürdigkeiten füllen problemlos mehrere Tage Sightseeing aus. Aber wo steppt der Bär, wenn die Abenddämmerung einsetzt? Mit unseren Tipps erleben Sie eine perfekte Royal Night Out in der Weltmetropole.

RNO-London_1

Ausgangspunkt unserer Royal Night Out ist der Londoner Stadtteil Mayfair. Der westlich angrenzende Hyde Park lädt zum Spazieren, Flanieren und im Sommer sogar zum Schwimmen im See Serpentine ein. Die Architektur in diesem zentrumsnahen Quartier ist sehr schick, genauso wie die dort gelegenen Einkaufsgeschäfte. Deshalb starten wir mit einer Shoppingtour in den angesagtesten Geschäften der exklusiven Bond Street und freuen uns danach auf eine kühle Erfrischung.

Connaught Bar: Cocktails schlürfen wie die Fürsten

Auch wenn die Zeit ideal wäre für einen typisch englischen Afternoon Tea, lassen wir den Nachmittag beim Cocktail feierlich ausklingen. Die Connaught Bar ist im gleichnamigen Hotel angesiedelt und verwöhnt Sie ab 11 Uhr vormittags mit einer grossen Auswahl an originellen Cocktails. Das Angebot ist eine gelungene Mischung aus traditionellen und innovativen Getränken – mit viel Liebe zum Detail professionell gemixt und mit originellen Zutaten verfeinert. Zu den Stars der Bar gehören der „Connaught Martini“, der „Faraway Collins“ und der „Fleurissimo“, eine Hommage an die Fürstin Gracia Patricia von Monaco.

RNO-London_2

Falls Sie auf Alkohol vor dem Abendessen verzichten möchten, probieren Sie einen der alkoholfreien Cocktails, wie zum Beispiel den „Pink Sand“, den „Carried on the Breeze“ oder – für uns Kaffeeliebhaber besonders spannend – den „Old Flame“. Die Drinks sind auf der poetisch gestalteten Barkarte nach den vier Elementen Erde, Wasser, Wind und Feuer aufgeteilt. Auf Wunsch geniessen Sie dazu ein kaltes oder warmes Canapé, oder – für diejenigen mit exklusivem Geschmack – erstklassigen Kaviar.

The Ledbury: Ein Dinner für alle Sinne

Gestärkt und in guter Stimmung geht es nun weiter zum Abendessen in das mehrfach preisgekrönte Restaurant The Ledbury. Auf der Liste der besten Restaurants weltweit landete es 2017 auf Platz 27. Im selben Jahr wurde das Lokal mit dem zweiten Michelin-Stern ausgezeichnet. Nicht zuletzt verdankt das Restaurant seinen Ruhm auch dem Chefkoch Brett Graham, der in seiner Karriere zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat. Von der Connaught Bar aus gelangen Sie mit dem Auto in 15 Minuten oder per Metro und kleinem Spaziergang in einer halben Stunde zum The Ledbury. Es bietet sich an, frühzeitig zu reservieren: Das Restaurant ist aufgrund der hohen Nachfrage häufig ausgebucht.

RNO-London_3

Ein Blick auf die Speisekarte lässt jedes Gourmetherz höher schlagen. Das klassische „Tasting Menu“ mit acht Gängen gibt es auch für vegetarische Gäste. Alternativ dazu können Sie sich auch für das 4-Gänge-Menü entscheiden. Was allen Varianten gemeinsam ist: Auserlesene Zutaten werden mit grösster Sorgfalt zubereitet und wunderschön angerichtet. Ihre Nase nimmt Wohlgerüche und Ihr Gaumen Aromen wahr, wie Sie es noch nie erlebt haben. Dazu gibt es eine grosse Auswahl an erstklassigen Weinen und Champagnern. The Ledbury verwöhnt Sie mit einem edlen Dinner für alle Sinne, das Sie so schnell nicht wieder vergessen werden.

RNO-London_4

Ronnie Scott’s: Live-Musik at its finest

Nachdem unser Gaumen voll auf seine Kosten gekommen ist, gönnen wir auch unseren Ohren etwas Gutes. Dazu begeben wir uns ins Herzen des Stadtteils Soho zur Ronnie Scott’s. Mit Metro und Spaziergang erreichen Sie den Jazzclub in einer knappen halben Stunde. Eröffnet im Jahr 1959 gehört er zu den ältesten Jazzclubs weltweit und hatte schon zahlreiche Jazzlegenden wie Sarah Vaughan, Miles Davis oder Count Basie zu Gast. Im Ronnie Scott’s erleben Sie live Jazzmusik der Sonderklasse in einer eleganten, entspannten und – besonders im Sommer essentiell – klimatisierten Atmosphäre.

RNO-London_5

RNO-London_6

Türöffnung für den Main Act ist jeweils um 22.30 Uhr. Am besten reservieren Sie bereits im Vornherein einen Platz, da die meisten Shows ausgebucht sind. Die Plätze sind nicht nummeriert, deshalb lohnt sich ein pünktliches Erscheinen, um sich den gewünschten Sitzplatz zu sichern.

Unsere perfekte Royal Night Out in London findet nach gemütlichem Einkaufsbummel, leckeren Cocktails und exquisitem Dinner so ihren krönenden musikalischen Abschluss.