Café Royal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Website weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Signature Cake Vienna: „Apple Nouveau”

Die Neuauflage des Wiener Apfelstrudels

Der Apfelstrudel ist ein absoluter Wiener Klassiker und findet weltweit unzählige Anhänger. Grund genug uns das Rezept vorzunehmen – und etwas komplett Anderes daraus zu machen. Wir präsentieren mit Stolz: Die Wiener Apfeltarte!

1595b8d1551c37

Es gibt wohl kaum ein Volk auf der Erde, das den Teller vor der Nase kritischer beäugt als die Österreicher. Denn sie geniessen ihr Essen nicht nur, sondern kommentieren es auch unablässig. Das liegt vor allem an dem grossen kulinarischen Fundus traditioneller Speisen. So bestehen die Rezepte auf den ersten Blick zwar meist aus denselben Komponenten. Doch bei genauerem Hinsehen mischt jede Familie ihre eigenen Feinheiten unter. Die perfekte Grundlage für eine saftige Diskussion zu Tisch.

Ein Strudel springt aus seiner Rolle

Dieser Diskussion entziehen wir uns galant und verleihen dem Klassiker der Wiener Backkunst einen neuen Anstrich: dem Wiener Apfelstrudel. Statt den Strudel traditionell zu rollen, holen wir den Mürbeteig nämlich wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und bereiten ihn in einer kreisrunden Kuchenform zu. Seiner dünnen Beschaffenheit bleiben wir aber treu. Ebenso wie der wichtigsten Zutat, den Äpfeln. Und ehe wir uns versehen, ist aus dem Apfelstrudel eine Apfeltarte geworden. Oder, wie wir sie nennen, eine „Apple Nouveau“.

Ihr Name erinnert an die goldene Kunstepoche des 19. Jahrhunderts: den Jugendstil beziehungsweise die Art Nouveau. Eine Epoche, die das Stadtbild Wiens wie keine zweite geprägt hat. Ganz nach diesem Vorbild verzieren wir unserem „Pseudo-Strudel“ mit einem kunstvollen Muster, das die Detailverliebtheit jener Stilrichtung würdigt. Aber genug der Theorie. Lasst uns zum Küchenpinsel greifen!

Code: WEBK5Y

Apple_Tart_Article-94_R1_V1Apple_Tart_Article-49_R1_V1

Zutaten für den Mürbeteig:

200 g Mehl

150 g Butter

50 g Puderzucker

45 g gemahlene Mandeln

1 Eigelb

Abrieb einer Zitrone

1 Prise Salz

Butter zum Einfetten

 

Zutaten für die Mandelcreme:

120 g Butter

140 g gemahlene Mandeln

100 g Puderzucker

15 g Stärke

2 Eier

1 TL Zimt

 

Zutaten für die Äpfel:

5 kleine saure Äpfel (z. B. Sorte Elster)

Saft einer Zitrone

 

Zutaten für die Glasur:

3 TL Zucker

1 EL Zitronensaft

Zubereitungszeit:

2 Stunden + 1,5 Stunden Kühlzeit

 

Portionen:

8-10 Stückchen

 

Küchengeräte:

Runde Tarteform mit Hebeboden (23-25 cm Durchmesser), Handmixer, Küchenwaage, Frischhaltefolie, Backpapier, Apfelausstecher, große Schüssel, Küchenschäler, scharfes Küchenmesser, Nudelholz, Küchenpinsel oder Esslöffel

Zubereitung: Mürbeteig

1) Vermengen Sie alle Zutaten für den Mürbeteig mithilfe eines Handmixers oder einfach mit den Händen.

2) Wickeln Sie den Teig in Frischhaltefolie und lassen Sie ihn für eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen.

3) Geben Sie anschliessend einen Streifen Frischhaltefolie auf die Arbeitsplatte und legen Sie den Teig auf die Folie. Wickeln Sie ein weiteres Stück Folie um Ihr Nudelholz und rollen Sie den Teig schön dünn aus.

4) Fetten Sie die Tarteform mit etwas Butter ein, legen Sie den Teig vorsichtig hinein und drücken Sie ihn leicht an die Form an.

5) Stechen Sie den Boden mit einer Gabel mehrmals ein und stellen Sie den Teig samt Form eine Stunde kalt.

Apple_Tart_Article-14_R1_V1

Apple_Tart_Article-129_R1_V1

Zubereitung: Füllung

1) Schälen, entkernen und halbieren Sie die Äpfel in der Zwischenzeit. Schneiden Sie die Apfelhälften in dünne Scheiben.

2) Vermengen Sie die Scheiben mit dem Saft einer Zitrone in Ihrer Küchenschüssel und stellen Sie die Schüssel bis zur Weiterverarbeitung kalt.

3) Verrühren Sie nun alle Zutaten für die Mandelcreme mit dem Handmixer zu einer cremigen Masse.

4) Heizen Sie Ihren Ofen auf 180 °C Umluft oder 200°C Ober- und Unterhitze vor.

5) Holen Sie die Tarteform aus dem Kühlschrank, bestreichen Sie den Boden mit der angerührten Mandelcreme und legen Sie die Apfelscheiben fächerförmig auf die Masse. Drücken Sie die Scheiben dabei leicht an.

6) Legen Sie Ihr Küchenblech mit Backpapier aus und lassen Sie die Tarte darauf für 20 Minuten backen.

Zubereitung: Topping

1) Rühren Sie die Glasur kurz vor dem Ende der Backzeit in einer kleinen Schüssel an.

2) Holen Sie die Tarte heraus, bestreichen Sie diese mit der Glasur und backen Sie die Tarte für weitere 15 Minuten.

3) Nehmen Sie die Tarte aus dem Ofen und lassen Sie sie komplett auskühlen. Erst dann lässt sich die Tarte aus ihrer Form heben. Bestreuen Sie das Apfel-Topping abschliessend mit etwas Puderzucker.

4) Gönnen Sie sich ein Stück – am besten zusammen mit einem frisch gebrühten Single Origin India Bohnenkaffee. Sein nussiges Aroma harmoniert geschmacklich perfekt mit Ihrer fruchtigen Kreation.

Code: WEBS8Y

6595b8d1b24b50

Ein Strudel im neuen Gewand, eine Tarte so geschmackvoll wie die Stadt, die sie inspiriert hat. Klimt, Kokoschka und Co. hätten dieses Kunstwerk sicher gern zu den ihren gezählt!