Café Royal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Website weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Perfect Pairing: Coffee and Cheese

Wenn Käse auf Espresso trifft

Zugegeben, die Kombination von Käse und Kaffee klingt zunächst etwas merkwürdig. Als hätten wir letzteren mit Wein verwechselt. Dabei macht sich ein Espresso wunderbar neben einer gut gefüllten Käseplatte – besser als Sie vielleicht vermuten.

CW_Coffee_Cheese_Image1_Final_V2

Wenn Sie an ein Getränk denken, das gut zu Käse passt, wird Ihnen vermutlich als allererstes der Wein in den Sinn kommen. Und das zu Recht. Denn Wein hat ca. 500 Aromen, die mit verschiedenen Käsesorten sehr gut harmonieren. Doch halten Sie sich fest: Kaffee kann mit mehr als 1000 verschiedenen Aromen dem Wein ganz klar das Wasser reichen!

Foodblogs und Rezeptseiten sind voll mit Vorschlägen, wie sich Kaffee und Käse kombinieren lassen. Auch wir haben fleissig experimentiert, und zwar mit unserem La Laguna Espresso. Er ist mit seiner zitrischen Säure und seinen Karamell- und Mandelnoten der passende Begleiter für einen Ausflug in diese spannende Geschmackswelt. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Sorten Sie unseren Espresso besonders gut geniessen.

CW_Coffee_Cheese_Image2_Final_V1

Käse made in Switzerland

Als Schweizer Unternehmen sind wir natürlich besonders stolz auf die gute „Schweizer Qualität“, die weltweit ein Synonym für hochwertige Produkte ist. So auch beim Käse. Der cremige Kaltbach Le Crémeux zum Beispiel reift erst einige Monate in einer Höhle und erhält so seine besonders würzige Note. In Scheiben geschnitten oder als Würfel auf einer Platte, dazu einen La Laguna Espresso, und schon erleben Sie, wie sich Espresso- und Käsearomen zu einem harmonischen Ganzen verbinden.

Wer lieber das fruchtige Aroma des Espressos unterstreichen möchte, sollte bei der nächsten Kaffeepause den St. Galler Klosterkäse ausprobieren. Der Schweizer Halbhartkäse wird ausschliesslich in St. Gallen und Appenzell hergestellt. Sein buttrig-milchiger Geschmack wird von einer fruchtigen Note ergänzt – eine Käsesorte mit aussergewöhnlichem Geschmack. Wir lieben aussergewöhnlich.

CW_Coffee_Cheese_Image3_Final_V1

Aromatisches Dessert

Guten Käse gibt es natürlich nicht nur in der Schweiz. Frankreich ist die wohl berühmte grosse Schwester beim Thema Premiumkäse. Vor allem der Roquefort Papillon darf an keiner gut sortierten Käsetheke fehlen. Schon Karl der Grosse war von diesem Blauschimmelkäse hellauf begeistert. Der Roquefort ist ein Rohmilchkäse und wird in einem sehr traditionellem Verfahren in Roquefort-sur-Soulzon hergestellt. Zum typischen Geschmack von Blauschimmelkäse gesellen sich nussige, süsse und salzige Aromen. Der Käse ist besonders als Dessert beliebt. Wie praktisch, dass der Espresso ebenfalls als Dessertexperte gilt. Die leichte Säure des Espressos passt hervorragend zu der Aromenvielfalt des französischen Klassikers.

CW_Coffee_Cheese_Image4_Final_V1

Kreative Kreation: Wenn Käse und Espresso sich vereinen

Unser letztes Pairing führt uns über den grossen Teich, in die USA. Es ist vielleicht nicht das Gourmetland schlechthin, aber aufgepasst: Das Familienunternehmen Sartori Cheese hat das aromatische Zusammenspiel gewagt und einen Käse mit Espresso-Rinde auf den Markt gebracht. Mit Erfolg: Der BellaVitano Espresso wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Der Kuhmilchkäse reift am Lake Michigan in Wisconsin. Die Espresso-Rinde wird per Hand aufgetragen, sodass Käse und Espresso eine nussig-rauchige Geschmacksverbindung eingehen. Eine tolle Kreation, finden wir. Und haben ihn deswegen in unser Käse-Espresso-Tasting aufgenommen. Das dezente Mandelaroma des La Laguna Espressos rundet das nussige Aroma des Espresso-Käses harmonisch ab.

CW_Coffee_Cheese_Image5_Final_V1

Unser Fazit: Kaffee und Käse, das geht. Sehr gut sogar. Und ist unserer Meinung nach kein Netz-Hype, an den sich in zwei Jahren niemand mehr erinnert. Die Kombinationen sind vielfältig und fordern Ihre Geschmacksnerven garantiert heraus – Ausprobieren lohnt sich!